Tourismus-Schau startete mit französischem Generalkonsul

24. Apr 2012

Im Beisein von Philippe Cerf, dem französischen Generalkonsul im Saarland, eröffnete Centermanager Stephan Köhler am Freitag, 20. April um 17 Uhr die große Tourismus-Ausstellung über die Region Sarrebourg-Lunéville. „Wir freuen uns, dass wir unseren französischen Nachbarn die Gelegenheit bieten können, sich hier mitten im Saarbasar eine Woche lang einem breiten Publikum präsentieren zu können. Das Saarland kann sich so ein gutes Bild von dieser attraktiven Region mit ihren vielen kulturellen Highlights und beliebten Ausflugszielen machen. Es dauert von hier aus nur gut eine Stunde, um französisches Savoir-vivre genießen zu können.“


Französische Kultur und Handwerkskunst
Bis zum 28. April werden nun die Highlights der Region, reich bebildert und mit vielen Informationsständen, dem saarländischen Publikum nahe gebracht. Einer der bekanntesten Prunkbauten Frankreichs etwa steht direkt in Lunéville. Das Chateau de Lunéville war das letzte Schloss der Herzöge von Lothringen und wird im Saarbasar in einem Modell gezeigt. Zu den weiteren kulturellen Schätzen gehören aber auch das mittelalterliche Schloss in Fénétrange mit seinem Nachtwächter oder auch die grandiosen Kirchenfenster Marc Chagalls im Herzen von Sarrebourg. Die renommierten Lothringer Manufakturen stellen ihre Produkte aus und geben einen Einblick in die traditionelle Kunst des Handwerks. Im Saarbasar zeigen Fachleute des Conservatoire des broderies de Lunéville die berühmten Stickereien, während an anderer Stelle feines Geschirr von „Terre de Luxe“ zu bestaunen ist. Edle Kristallkunst zeigt schließlich eine Ausstellung aus dem Zentrum des kostbaren Glases in Baccarat.


Restaurants laden zum Showkochen
Frankreich ist zudem für seine gute Küche und die genussvolle Art zu leben bekannt. Gleich zwei Restaurants werden das in den nächsten Tagen einmal mehr unter Beweis stellen. Die „Auberge du Neuf Moulin“ und „Le Petit Comptoir“ laden die Besucher des Saarbasar zum Show-kochen und Probieren ein. Am 20. und 21. April werden sie im Wechsel Kostproben ihres Könnens ans Publikum weitergeben und laden zum Showkochen ein. Weitere regionale Köstlichkeiten präsentiert die Confrérie de la Saucisse mit ihren Wurstspezialitäten.